Emily Liptow.png

MODELWERK TALKS TO:

EMILY LIPTOW

 

FACTS ON THE RUN

ZODIAC SIGN: Scorpio

FAVORITE FOOD: Sushi

I'VE NEVER: Smoked

WHAT WOULD YOU OVERDRAW YOUR ACCOUNT FOR: To help my friends or family.

IF I WERE A FLOWER, I WOULD BE: Snowdrop

I GET UP AT NIGHT FOR: Absolutely nothing.

WHO DO YOU LOOK UP TO: Kate Winslet

SUPERHERO POWER I WOULD LIKE TO HAVE: I would like to be able to fly.

WIE BIST DU ZUM MODELN GEKOMMEN? WAR ES DEIN TRAUM?

Ich wurde an einer Bushaltestelle von einer Fotografin angesprochen, die für Modelwerk scoutet. Ich kam gerade mit meinem Freund und meiner besten Freundin vom Burgeressen. Das finde ich im Nachhinein irgendwie lustig.

Tatsächlich habe ich, bevor ich gescoutet wurde, nie wirklich daran gedacht zu modeln. Ich wurde manchmal von Leuten in der Schule aufs Thema „Modeln“ angesprochen, aber von selbst hätte ich mich sehr wahrscheinlich nie beworben. Deshalb bin ich sehr dankbar dafür, trotzdem die Chance bekommen zu haben! Mein Job macht mir nämlich sehr großen Spaß!!

WAS IST DEIN ERSTER GEDANKE AM MORGEN?

Mein erster Gedanke am Morgen gilt meistens meinem Frühstück und einer Tasse Kaffee. An guten Tagen kommt es vor, dass ich dann vorher noch Sport mache, an anderen aber auch nicht… Auf jeden Fall liebe ich es mir morgens im Bett zu überlegen, auf was ich heute besonders Appetit habe.

WELCHEN JOB WIRST DU NIEMALS VERGESSEN - UND WARUM?

Ich habe lange überlegt und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich hier zwei verschiedene Jobs nennen muss, zwischen denen ich mich einfach nicht entscheiden kann.

Der erste, den ich garantiert niemals vergessen werde, ist mein Cover des TUSH Magazins 44. Als ich für TUSH gebucht wurde, war ich gerade mal einen Monat am Modeln und das Ganze war super aufregend für mich. Als ich am zweiten Tag morgens im Studio ankam, wurde mir erzählt, dass sie heute etwas Besonderes vorhätten und dann saß ich die nächsten sieben Stunden in der Maske, um danach mit Armin Morbach drei Minuten für ein Foto zu brauchen. Davon, dass dieses Bild sogar auf dem Cover landen sollte, hatte ich allerdings keine Ahnung… Ich habe mich so sehr gefreut!

Der zweite Job, von dem ich erzählen muss, war während meines Auslandsaufenthalts in Athen. Ich durfte dort an einem Editorial für die Vogue mitarbeiten. Allein das war schon so eine große Ehre und natürlich eine wunderbare Erfahrung. Dazu kam dann noch, dass wir in dem Editorial den Film „Eternal Sunshine of a Spotless Mind“ neu erzählt haben. Dieser Film ist einfach wunderschön und ich somit komplett überzeugt von der Strecke und den Bildern!

WAS WAR BIS JETZT DER TOLLSTE ORT, AN DEM DU JEMALS WARST?

Ich glaube, das war die Verdon-Schlucht in Frankreich. Ich war dort mit meiner Familie während unseres Sommerurlaubs. Wir sind erst oben an den steilen Hängen entlang und am Ende mit dem Tretboot durch die Schlucht gefahren und es war einfach nur beeindruckend.

Santorini werde ich aber auch nie vergessen!

OKAY, WIR SIND NEUGIERIG - WELCHES IST DEIN LIEBLINGSDESIGNER?

Ich bewundere Alexander McQueen. Seine Modestücke sind so außergewöhnlich und seine Modeshows unvergesslich. Ich bin der Meinung, dass McQueen durch seine einzigartigen Ideen und Kreationen eine bedeutende Persönlichkeit für die Modewelt bleiben wird.

DU WIRST IN DIE VERGANGENHEIT GEBEAMT - WEN WÜRDEST DU GERNE TREFFEN?

Wenn ich mir aussuchen könnte, wen ich in der Vergangenheit gerne besuchen würde, wäre das meine eine Oma. Ich würde sie sehr gerne noch einmal sprechen, und außerdem wäre ich sehr gespannt, sie als junge Frau zu treffen, da mein Opa sagt, dass ich ihrem jungen Ich ähnlich sehe. Und neben all den offensichtlichen Fragen, die ich ihr gerne stellen würde, würde ich auch gerne mit ihr als Künstlerin über das Modeln, Fotografie und die Kunst sprechen.

HAST DU GEHEIM GEHALTENE TALENTE, ÜBER DIE WIR WISSEN SOLLTEN?

Ich halte eigentlich nichts über mich geheim. Aber was ihr wahrscheinlich noch nicht über mich wisst, ist, dass ich gerne zeichne. Und ich würde mich auch nicht als schlechte Bäckerin bezeichnen… Was wahrscheinlich daran liegt, dass ich die Sachen danach so gerne esse. 

DU HAST EINEN WUNSCH FREI...

Ich denke, ich würde mir wünschen, dass wir alle diese Pandemie gut überstehen. Dass keine Menschen mehr krank werden und niemand mehr sterben muss, nur weil wir es nicht schaffen, diese Krankheit in den Griff zu bekommen.

HOW DID YOU GET INTO MODELING? WAS IT YOUR DREAM?

I was approached at a bus stop by a photographer who scouts for Modelwerk. I just got back from eating a burger with my boyfriend and my best friend. In retrospect, I find that kind of funny.

In fact, I never really thought about modeling before I was scouted. I was sometimes approached by people in school about “modeling”, but I probably would never have applied on my own. So I am very grateful that I got the chance anyway! I really enjoy my job!!

WHAT'S YOUR FIRST THOUGHT IN THE MORNING?

My first thought in the morning is usually about my breakfast and a cup of coffee. On good days it could happen that I work out before breakfast, but on other days I don´t ...

In any case, I love to think about, in bed in the morning, what I'm hungry for that day.

WHICH JOB WILL YOU NEVER FORGET - AND WHY?

I thought about this for a long time and I have to name two jobs that I just can't decide between.

The first one I'll never forget is my cover of TUSH Magazine 44. When I was booked for TUSH, I was modeling for just a month and the whole thing was super exciting for me. When I got to the studio in the morning on the second day, I was told that they had something special today and then I sat in the mask for the next seven hours, only to need three minutes for a photo with Armin Morbach afterwards. I had no idea that this picture would even end up on the cover ... I was so happy!

The second job I have to tell you about was during my stay abroad in Athens and I got the chance to work on an editorial for Vogue there. That alone was such a great honor and of course a wonderful experience. Then there was the fact that we retold the film “Eternal Sunshine of a Spotless Mind” in the editorial. This film is just beautiful and I was completely awed by the shooting and the pictures!

WHAT HAS BEEN THE GREATEST PLACE YOU HAVE EVER BEEN SO FAR?

I think that was Verdon Canyon in France. I was there with my family during our summer vacation. We first went up along the steep slopes and at the end took a pedal boat through the canyon and it was just impressed.

But I'll never forget Santorini either!

OKAY, WE'RE CURIOUS - WHO IS YOUR FAVORITE DESIGNER?

I admire Alexander McQueen. His fashion pieces are so extraordinary and his fashion shows are unforgettable. I am of the opinion that McQueen will remain a significant figure in the fashion world through his unique ideas and creations.

YOU ARE BEAMED INTO THE PAST - WHO WOULD YOU LIKE TO MEET?

If I could choose who I would like to visit in the past, it would be my grandma. I would love to speak to her again and I would also be very excited to meet her as a young woman, as my grandpa says I look like her young self. Besides all of the obvious questions I'd like to ask her, I'd also like to talk to her as an artist about modeling, photography and the arts.

DO YOU HAVE ANY HIDDEN TALENTS WE SHOULD KNOW ABOUT?

I don't actually keep anything secret about myself. But what you probably don't know about me is that I love to draw. And I wouldn't call myself a bad baker either ... which is probably because I like to eat what I make afterwards.

YOU HAVE ONE FREE WISH...

I think I would like us all to survive this pandemic well. That people will no longer get sick and no longer have to die just because we cannot get this disease under control.

© 2020 MODELWERK Modelagentur GmbH. All rights reserved.

  • Modelwerk
  • Instagram
  • Facebook
  • Tik Tok
MODELWERK_blog-01.png